CORPORATE FLOWER - AUF GUTEM BODEN LÄSST SICH ACKERN

Druckfrisch und handverlesen …

… geht die Corporate Flower Aktion 2012 in die nächste Runde

Wer die letzten Beiträge verfolgt hat, wird mitbekommen haben, daß die Karte für diese Aktion auf ganz besondere Weise zustande kam. Gesucht war im letzten Jahr der passendste Karton in Haptik, Struktur und vor allem in höchster Nähe zu unserer Corporate Flower Farbe HKS 6. Am schnellsten und treffendsten hat sich Frau Nadien Seemann von FEDRIGONI Hamburg gemeldet und uns dankenswerterweise für diese kleine, aber feine karitative Aktion den Karton Tintoretto Ceylon Curry gespendet. Geschnitten und genutet hat die Hamburger Kassenblockfabrik – auch Ehrensache. Das Resultat der im Linoleumverfahren handgedruckten Unikate sieht man hier:

corporate flower karte 2012

corporate flower karte 2012 | linoldruck | oliver schuh

Jeder Buchstabe ist einzeln geschnitten, manuell gedruckt und jede Karte wird handsigniert und nummeriert. Damit ist keine Karte wie die andere. Im Bild zu sehen die reservierten Unikate 003 und 004 von maximal 144 möglichen Karten. Neben allen anderen Besonderheiten: Jede Karte wird nur auf besonderen Wunsch gedruckt. Sozusagen handprinted on demand.

Die Karten 001 und 002 wurden anläßlich der Sonderschau Media Mundo @ drupa 2012 an Nadien Seemann für die Papiergabe und an AGD Kollegin Naemi Reymann für ihren Vortrag, die besondere Nennung und Unterstützung der Corporate Flower überreicht.

Was es mit der Corporate Flower Karte auf sich hat? Ganz einfach.
Die Karte ist geklappt und geleimt und enthält unsere Corporate Flower Samen, Tagetes, die wir nun schon seit einigen Jahren im Farbton HKS 6 »züchten«. Wer die Karte mit einem scharfen Messer wie einen Brief öffnet kann die Samen entnehmen, möglichst zeitig aussäen und liebevoll gießen.

Wie zur letzten Aktion bitten wir um Unterstützung für den Moebius Syndrom Deutschland e.V. Per Klick können Sie einen Betrag Ihrer Wahl spenden. Ganz einfach und direkt. Damit zaubern Sie ein »Lachen mit dem Herzen«.

Und wenn Sie ganz liebevoll mit Ihrer Corporate Flower umgehen, sie hegen und pflegen, dann geht die Aktion weiter. Wie, verraten wir in der nächsten Woche.

Wir freuen uns höflich, aber bestimmt für die handverlesene Verbreitung.

Besten Dank vom Elbstrand sendet
Oliver Schuh

5 Kommentare zu „Druckfrisch und handverlesen …“:

  1. Heike Baumgärtner

    Lieber Olli,

    Deine Corporate-Flower-Aktion an sich war schon einzigartig und in Verbindung mit dem Spendenaufruf des Moebius Syndrom Deutschland Vereins eine wahrlich tolle Geschichte.

    Die Kunst des Weiterführens dabei ist, nicht den Faden zu verlieren und den »Spannungsbogen« zu halten.

    Dies ist Dir mit Bravour gelungen. Meinen Glückwunsch dazu!

    Meinen Spenden-Klick habe ich eben wieder geleistet und freue mich, wenn dem viele gleichziehen. Jetzt freue ich mich gleich weiter, da ich weiß, dass eine dieser wundervollen Karten auf dem Weg zu mir ist :-)

    Herzlichen Dank und Dir weiterhin viel kreativen Spaß!

    Liebe Grüße
    Heike

  2. ollischuh

    Liebe Heike,
    Dein schöner Kommentar erhöht meinen inneren Spannungsbogen ganz erheblich! ;-)

    Als vermutlich aktivste und längste Corporate Flower Anhängerin, warst Du natürlich gesetzt.
    Und natürlich gibt es noch viele weitere Unterstützer. Allerdings bitten wir diese Freunde der Sache sich ganz konkret zu melden, um eine Corporate Flower Karte zu erhalten.
    Die Karten werden tatsächlich erst auf Bestellung handgedruckt.
    Damit möchte ich ein Zeichen gegen den Streuverlust von Massendrucksachen setzen.
    Ich hoffe, es gelingt.

    Vielen Dank für Deine Unterstützung!
    Gruß
    Olli

  3. Antje Ritter

    Lieber Olli,

    ich habe neulich schon das schöne Video angesehen, das zeigt, wie die Karten entstehen – wobei ich da noch gar nicht wusste, worum genau es geht – und das war schon so sympathisch, dass ich mich umso mehr gefreut habe, als auch mir so eine wunderbare Karte angekündigt wurde! Und wenn ich es richtig erinnere, ist es sogar eine der beiden auf dem Foto, die Karte Nummer 004 nämlich :) Großartig finde ich Dein Engagement und kann nur bei Heike Baumgärtner unterschreiben: Die Kunst ist es, diese Aktion lebendig und spannend zu halten – und das schaffst Du aufs Wunderbarste! Ich freue mich auf die Samen – sie werden in meinem Fabrikgarten einen ganz besonderen Platz erhalten, Foto verspreche ich Dir an dieser Stelle schon! Und jetzt gehe ich spenden!

    Herzliche Grüße und weiter so!

    Antje

  4. Endspurt Festival »n.a.t.u.r. – natürliche Ästhetik trifft urbanen Raum« | emieco

    […] Instrumente des Ersten Wiener Gemüseorchesters sind längst verspeist, Sandskulpturen gebaut, Corporate Flowers weiter verbreitet, Fairfashion-Models über den Laufsteg gewandelt, die größten Reverse Graffitis […]

  5. ollischuh

    Liebe Antje,
    Du siehst mich ganz schamviolett ob Deines schönen Kommentares hier. Solche Beiträge und Dein spontanes Engagement, auch ohne vielleicht immer genau zu wissen, worum es eigentlich geht, beflügeln mich.
    Die Spannung aufrecht zu erhalten ist doch die Würze des Lebens überhaupt. Und so natürlich auch hier. Umso mehr engagierte und couragierte Mitstreiter es gibt, umso größer auch der Spaß dabei.
    Und wer weiß? Vielleicht erfährt Dein Foto und die, die da noch kommen ein ganz besonderes Spannungsfeld. ;-)
    Ist das alles aufregend…

Einen Kommentar schreiben:

2019 CORPORATE FLOWER • Design by: die gebrauchsgrafiker based on Wordpress